Sa, 25. November 2017

Unfall beim Spielen

04.08.2015 07:26

Kind (11) bewusstlos in Bach gefunden - reanimiert

Mit dem Gesicht nach unten hat Montagmittag ein elfjähriges Mädchen seine gleichaltrige Freundin in einem Bach im steirischen Irdning gefunden. Es rief sofort seinen Vater (42) zu Hilfe, der die bewusstlose Tauplitzerin aus dem Wasser zog und wiederbelebte. Die Schülerin wurde ins LKH Graz geflogen. Laut den behandelnden Ärzten sei ihr Zustand "momentan stabil". Entwarnung könne aber noch nicht gegeben werden, hieß es am Montagnachmittag.

Die beiden Mädchen hatten gegen Mittag im zehn bis zwölf Grad kühlen Wasser des Irdningbachs gespielt. Gegen 12.30 Uhr wollte eines der beiden nach Hause gehen und drehte seiner Freundin kurz den Rücken zu, um die Böschung hinaufzuklettern. Als es sich wieder umdrehte, um seiner Freundin, die zu Besuch war, zu helfen, entdeckte sie die Elfjährige mit dem Gesicht nach unten im Wasser treibend.

Mädchen erfolgreich wiederbelebt
Da sie es nicht schaffte, ihre Spielkameradin aus dem Bach zu ziehen, holte sie ihren Vater aus dem wenige Meter entfernten Elternhaus. Der lief zum Gewässer und zog die Kleine 200 bis 250 Meter weiter flussabwärts heraus. Der 42-Jährige legte das bewusstlose Kind auf einen großen Stein und begann mit der Wiederbelebung. Kurz darauf spuckte das Mädchen Wasser aus und atmete wieder. Die Rettung brachte die Schülerin in Richtung Rottenmann, wo der Notarzt sie übernahm und der Rettungshubschrauber landete. Er brachte die Patientin nach Graz zur Kinderintensivstation.

Unfallursache völlig unklar
Laut Polizei sei bislang nicht klar, wie es zu dem Zwischenfall kam. Die Freundin habe jedenfalls nicht gesehen, wie es passierte. Sie habe auch kein Platschen gehört, erklärte die Polizei. Das Wasser sei am Ufer etwa 20 Zentimeter tief, in der Mitte des Baches sei momentan eine Tiefe von etwa einem halben Meter. Weitere Befragungen sollen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden