Mi, 23. Mai 2018

Aus dem Jenseits

31.07.2015 08:34

Krebskranke schreibt an ihre geliebte Tochter

Bei Heather McManamy wurde im April 2013 Brustkrebs diagnostiziert, trotz mehrerer Chemotherapien und Operation konnte ihr nicht geholfen werden. Die junge Mutter weiß, dass sie bald sterben muss, und schreibt daher für jedes Ereignis im Leben ihrer Tochter einen Brief - um quasi auch im Jenseits noch am Leben der Kleinen teilzuhaben.

"Ich habe so geschrieben, als wäre ich noch da", zitiert die deutsche "Bild" die 35-Jährige. Das Schreiben spendet der krebskranken Frau Trost und gibt ihr zugleich die Möglichkeit, auch noch dabei zu sein, wenn sie eigentlich schon lange gestorben ist.

Die rund 50 Briefe sind alle in einer Box aufbewahrt und sollen einmal eine Überraschung für Tochter Brianna sein. Geschrieben hat die junge Mutter alles Mögliche, in erster Linie aber gibt sie ihrer Tochter Tipps für die erste Liebe, den ersten Liebeskummer oder auch ihre Hochzeit.

Noch sollen Heather McManamy zwei bis drei Jahre zum Leben bleiben - diese Zeit nutzt sie, um ganz viel mit ihrer Familie zu unternehmen. Dank einer Crowdfunding-Kampagne konnten die McManamys inzwischen schon 40.000 US-Dollar sammeln, die dazu beitragen sollen, einen schönen Lebensabend zu finanzieren. Außerdem sollen mit den Spenden die Begräbniskosten gedeckt und Briannas Collage-Besuch gesichert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden