Mi, 13. Dezember 2017

Transport-Trick

09.07.2015 16:31

Zellen helfen Viren ungewollt beim Eindringen

Wer erkältet ist, an einer Bindehautentzündung oder einer Bronchitis leidet, hat sich oft ein Adenovirus "eingefangen". Schweizer Wissenschaftler haben nun den Trick herausgefunden, wie sich diese Viren ins Innere von Körperzellen schleusen lassen.

Menschliche Adenoviren verursachen kleine Löcher in der Zellmembran, welche die Zelle wie eine Schutzhülle umgibt. Durch solche Beschädigungen könnten wertvolle Nährstoffe ausfließen, weshalb die Reparaturmaschinerie der Zelle sie in Sekundenschnelle flickt, wie die Universität Zürich (UZH) mitteilte.

Bei dieser Reparatur entstehen auch bestimmte Fette namens Ceramid-Lipide. Sie begünstigen das Formen von Ausbuchtungen auf der Zellmembran, die ebenfalls größtenteils aus Lipiden besteht, wie das Team um Urs Greber vom Institut für Molekulare Biologie der UZH nun im Fachjournal "Cell Host & Microbe" berichtet.

Viren schmuggeln sich in Fettbläschen in die Zelle
Mithilfe der Ceramid-Lipide kann das Virus die "Wunden" in der Zellmembran vergrößern und sich in Fettbläschen, die sich von der Membran abschnüren, ins Zellinnere transportieren lassen. Im Zellkern lässt sich das Virus dann von der Wirtszelle vermehren und infiziert daraufhin weitere Zellen. Dieser Transport-Trick liefert laut den Wissenschaftlern eine Erklärung für die hohe Infektionseffizienz der Adenoviren. Genau an diesem Punkt könnten in Zukunft Medikamente ansetzen, so die Forscher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden