So, 19. November 2017

Technischer Defekt

07.07.2015 11:55

500.000 Liter Wasser aus Schwimmbad ausgelaufen

Im Florian-Berndl-Bad im niederösterreichischen Bisamberg ist über Nacht das Wasser aus dem Erholungsbecken "verschwunden". Es handle sich um rund 500.000 Liter, erklärte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Dienstag. Entgegen ersten Angaben sei doch ein technischer Defekt vorgelegen, die Ermittlungen hätten das "einwandfrei" ergeben.

Etwa 500.000 Liter verschwanden in der Nacht auf Dienstag zwischen 0 und 4.30 Uhr aus dem Becken. Noch in der Früh bzw. am Vormittag war ein Sabotageakt nicht ausgeschlossen worden.

Das Bad informierte auf seiner Homepage und auf Facebook über den Zwischenfall:

Ein technischer Fehler in der Wasseraufbereitung habe das "Verschwinden" des Wassers verursacht, heißt es auf der Facebook-Seite. Derzeit werde das Becken mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr befüllt. Am Mittwoch soll dann wieder ein geregelter Badebetrieb möglich sein.

Vandalenakte in Wien und Niederösterreich
Indes haben in Wien in der Nacht von Montag auf Dienstag Vandalen rund 30 Mistkübel in die Alte Donau geworfen. Und erst am Wochenende war das Naturbad im niederösterreichischen Gloggnitz von Vandalen verwüstet worden. Unbekannte Täter hatten den Inhalt sämtlicher Mülltonnen ins Becken geleert. Auch Sonnenschirme, Schirmständer und einige Sessel lagen im Wasser. Das Bad musste am Sonntag geschlossen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden