Sa, 25. November 2017

Saftige Strafe droht

29.06.2015 11:38

Vietnamese ließ Hund sein Moped durch Hanoi lenken

Ein Video, in dem ein Mann seinen Hund sein Moped fahren lässt, sorgt in Vietnam für Aufruhr. Nun fahndet die Polizei in Hanoi nach dem leichtsinnigen Hundebesitzer. Der Mann müsse hart bestraft werden, zitierte die vietnamesische Zeitung "Thanh Nien" am Montag einen Verkehrspolizisten.

Das Blatt postete auch den Clip (siehe Video), der dem Bericht zufolge vor rund einer Woche im Netz aufgetaucht ist. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie der Mann seine Hände vom Lenker nimmt und den Hund mehr als eine halbe Minute lang durch die Hauptstadt Hanoi fahren lässt.

Mann droht Strafe und Führerscheinentzug
Nach Angaben der Polizei droht dem Vietnamesen für das freihändige Fahren eine Strafe von bis zu 320 US-Dollar (umgerechnet knapp 290 Euro). Außerdem müsse er seinen Führerschein für zwei Monate abgeben. Auch das Moped würde für eine Woche beschlagnahmt.

"Die Aktion ist extrem gefährlich", kommentierte ein Facebook-Nutzer das Video. Der Mann habe nicht nur sich selbst, sondern auch Passanten und den Hund in Gefahr gebracht, kritisierte er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden