Di, 23. Jänner 2018

Klo verstopft

20.04.2006 09:10

Rentner wirft 30.000 D-Mark in die Toilette

Nein, kein Geldsch..., sondern ein zerstreuter Rentner hat in Kiel rund 30.000 D-Mark in der Toilette hinuntergespült. Ein Klempner bemerkte die Verschwendung, als er von dem Mann wegen der verstopften Toilette gerufen wurde, teilte die Polizei mit. Der 64-Jährige wusste nicht, dass er sein altes Mark-Vermögen auch nach Einführung des Euros noch in der Bundesbank umtauschen kann.

Den Beamten erzählte der 64-Jährige, er habe geglaubt, die Scheine im Gegenwert von rund 15.000 Euro hätten seit Einführung der neuen Währung keinen Wert mehr.

Der Mann wusste nicht, dass die D-Mark unbefristet bei Filialen der Bundesbank umgetauscht werden kann. Gemeinsam mit dem Rentner gingen die Beamten dann zur Bank, der 64-Jährige zahlte das gerettete Geld ein - für eine Gutschrift.

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden