Di, 21. November 2017

„Im Vollrausch“

26.05.2015 13:58

Pärchen attackierte Polizisten und Sanitäter

Ein laut Polizei offensichtlich betrunkenes Paar hat nach einem Unfall in der Nacht auf Montag im oberösterreichischen Eberschwang für einen Tumult gesorgt. Eine 31-jährige Frau und ihr 34-jähriger Freund - das Unfallopfer - attackierten Sanitäter und Polizei, so die Exekutive.

Laut Polizeibericht trug sich der Vorfall folgendermaßen zu: Gegen 2 Uhr sei der 34-Jährige gegen einen Taxibus gerannt und danach davongelaufen. Als Polizisten kamen und den Unfall aufnehmen wollten, sei seine noch anwesende 31-jährige Freundin auf die Beamten losgegangen. Sie habe sich erst beruhigt, nachdem ihr die Festnahme angedroht worden sei. Aber nur vorübergehend: Als die Sanitäter den 34-Jährigen in einem Straßengraben fanden, ihn versorgten und zum Rettungswagen brachten, sei die Frau erneut in Rage geraten. Ein Polizist habe sie aus dem Fahrzeug zerren müssen.

Das Unfallopfer, das sich bis dahin ruhig verhalten hatte, habe den Tumult mitbekommen und sich mit seiner Freundin gegen den Beamten verbündet. Dessen Kollegen, die Sanitäter und der Gemeindearzt hätten gemeinsam beruhigend auf das Pärchen eingewirkt, auch die inzwischen herbeigeeilte Mutter des 34-Jährigen habe dazu beigetragen. Das Pärchen wird angezeigt. Eine bislang unbekannte Frau, die ebenfalls aggressiv gegenüber der Exekutive aufgetreten sein soll, wird noch gesucht. Verletzt wurde bei dem nächtlichen Vorfall niemand.

Der beschuldigte 34-Jährige dementierte am Dienstagnachmittag gegenüber krone.at die gegen ihn erhobenen Vorwürfe vehement.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden