Do, 19. Oktober 2017

Weltrekord geknackt

09.05.2015 20:09

Karlsruher falteten größtes Papierboot der Welt

Karlsruher Sportler haben einen besonderen Weltrekord geknackt: Aus 350 Quadratmeter Papier bastelten 40 "Faltmatrosen" ein Riesenpapierboot. Nach drei Stunden stand das Boot, laut offizieller Vermessung misst es 13,93 Meter.

Rund 40 selbst ernannte Matrosen und ihr Kapitän rollten am Samstag einen riesigen Papierbogen auf einem Sportplatz beim Rheinstrandbad Rappenwört in Karlsruhe aus. Dann war voller Körpereinsatz gefragt, aber auch Feingefühl und Konzentration, galt es doch für einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde das größte Papierboot der Welt zu falten. Für den Rekord unter freiem Himmel wurde das weltweit bisher größte "Papierschiffchen" von 10,08 Metern Länge deutlich übertroffen. Die Zuschauer waren begeistert.

Die Idee war vor gut einem Jahr aufgekommen, mit Blick auf Aktionen zum 300. Jubiläum der Stadt Karlsruhe: Die Bürgervereine in der Fächerstadt sollten sich zu der Feier etwas einfallen lassen - die Idee für ein großes Papierfaltschiff war geboren. Sechs Tests gingen dem Rekordversuch voraus, "eine irrsinnige Herausforderung". Bei den Probeläufen konnte das Team aus logistischen Gründen nur kleinere, einige Meter lange Boote falten.

Der verwendete Papierbogen war 350 Quadratmeter groß, 117 Kilo schwer und musste von den "Faltmatrosen" erst ins passende Format zusammengeklebt werden. Die Faltlinien wurden vorher exakt aufgezeichnet. Insgesamt verschlang das Projekt einen Betrag "im mittleren vierstelligen Bereich", sagte Horst Kappler, Vorsitzender des Bürgervereins Daxlanden.

Schwimmen können musste das Boot allerdings nicht. Beim Versuch, es zum Schwimmbecken zu schleppen, wäre es wohl gerissen - "aber es wäre schon ein großer Wunsch gewesen, es zu Wasser zu lassen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).