Di, 24. Oktober 2017

Streit um Bargeld

02.05.2015 12:37

Raubversuch an eigener Großmutter – Enkel in Haft

Ein 24 Jahre alter Obersteirer hat am Donnerstagnachmittag versucht, seine eigene Großmutter auszurauben. Als die 80-Jährige ihrem Enkel die Herausgabe von Bargeld verweigerte, rastete der Mann völlig aus und bedrohte die Pensionistin sowie einen zu Hilfe geeilten Nachbarn der Frau. Danach ergriff der 24-Jährige die Flucht. Der Verdächtige konnte in der Nacht auf Freitag festgenommen werden.

Der Obersteirer hatte gegen 16 Uhr an der Haustür seiner Großmutter geläutet und bat die betagte Frau um Bargeld. Als sich diese jedoch weigerte, sah der junge Mann - er dürfte zuvor Drogen konsumiert haben - rot und bedrohte die 80-Jährige wüst. Der Pensionistin gelang es, ihren tobenden Enkel aus dem Haus zu drängen, dort gingen die Beschimpfungen allerdings noch weiter. Ein Nachbar der Frau, der den Streit mitbekommen hatte, eilte der 80-Jährigen zu Hilfe. Dies brachte den 24-Jährigen jedoch noch mehr in Rage, woraufhin er auch den Helfer bedrohte.

Danach trat der junge Mann die Flucht an, die Pensionistin erstattete Anzeige bei der Polizei, die sich sofort auf die Suche nach dem Flüchtigen machte. Den Beamten gelang es schließlich in der Nacht auf Freitag, den Verdächtigen auszuforschen und wegen versuchten Raubes festzunehmen. Der 24-Jährige wurde in die Justizanstalt Leoben überstellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).