Di, 17. Oktober 2017

Auftritt im Orpheum

09.04.2015 07:38

Ambros-Konzert: Kanzler Faymann ging „Skifoan“

Hoher Besuch bei Ambros-Konzert im Wiener Orpheum: Bundeskanzler Werner Faymann ließ sich das Konzert des Austropop-Sängers Wolfgang Ambros nicht entgehen und kam am Mittwoch gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: "Wolfgang Ambros ist einer der bedeutendsten österreichischen Popmusiker, ein Vollblut-Musiker durch und durch", outete sich Faymann gegenüber der "Krone" als großer Fan.

Die beiden hatten sich im Winter in Tirol getroffen, und bei der Gelegenheit lud Ambros Faymann zu seinem Konzert ins Orpheum ein. Und tatsächlich - der Bundeskanzler schaufelte seinen dicht gedrängten Terminkalender frei, um die Austropop-Legende zu besuchen. Bei der Frage nach seiner Lieblingsnummer musste Faymann gar nicht lange überlegen: "Meine persönliche Nummer eins ist und bleibt 'Skifoan' - so geht es wohl vielen Österreicherinnen und Österreichern."

Und weil der Kanzler ein Gentleman der alten Schule ist, folgte promt die Gegeneinladung: Ambros soll gleich am Freitag mit seiner Lebensgefährtin ins Bundeskanzleramt kommen. Der "Die Blume aus dem Gemeindebau"-Sänger am Ballhausplatz? Da wird den "Wolferl" wohl jemand zwicken müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden