Fr, 25. Mai 2018

"Musterschüler"

02.04.2015 16:40

Schon mehr als 1000 Allergen-Kontrollen

Seit 13. Dezember ist sie in Kraft, die umstrittene Allergen-Verordnung. Für unsere Wirte bedeutet das, dass sie alle Allergene in ihren Speisen aufzählen müssen, da sonst empfindliche Strafen von 350 Euro aufwärts drohen. Aber: Die steirischen Gastronomen sind „Musterschüler“, wie eine erste Kontroll-Bilanz beweist!

Von A (glutenhältiges Getreide) bis R (Weichtiere) reicht die Palette der Allergene im Essen, die für Allergiker gefährlich werden können. Seit 13. Dezember müssen sie auf allen Speisekarten ausgewiesen werden. Eine mühsame Arbeit, die die meisten Wirte aber anscheinend anstandslos erledigen, wie eine erste, der „Krone“ vorliegende Bilanz zeigt.

Die Lebensmittelaufsicht des Landes Steiermark hat bis dato schon sage und schreibe 1097 Gastrobetriebe – vom Wirtshaus bis zur Krankenhausküche – unter die Lupe genommen und deren Allergen-Auszeichnung kontrolliert. „80 Prozent haben alle entsprechenden Vorgaben erfüllt“, freut sich Christian Kaltenegger als Leiter der Lebensmittelaufsicht. „Die restlichen 20 Prozent haben zugesagt, innerhalb von drei Wochen die Mängel zu korrigieren.“ Totalverweigerer habe man noch nicht angetroffen.

„Gerade im Jahr der Einführung steht Beraten statt Bestrafen im Vordergrund – das haben wir mit dem Ministerium so vereinbart“, betont Tourismus-Spartenobmann Johann Hofer von der Wirtschaftskammer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden