Di, 12. Dezember 2017

Von Zeuge gerettet

02.04.2015 14:27

Lenker stürzt nach rasanter Fahrt mit Pkw in Fluss

Die rasante Fahrt eines Autolenkers hat am Donnerstag im niederösterreichischen Bezirk Mödling für Aufregung gesorgt: Der Mann war mit seinem Pkw mehrmals von der Fahrbahn abgekommen, geriet dann in den Gegenverkehr, ehe er samt Auto in einen Fluss stürzte. Ein couragierter Zeuge rettete den Mann aus dem untergehenden Wagen. Beide wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Der Autofahrer war auf der B11 im Gemeindegebiet von Achau unterwegs, als er das erste Mal von der Fahrbahn abkam. Der Mann hielt sein Fahrzeug danach jedoch nicht an, sondern fuhr einfach über eine Böschung auf die B15. Dort gelangte er in den Gegenverkehr. Eine entgegenkommende Autofahrerin landete bei einem Ausweichmanöver im Graben. Der Lenker raste jedoch einfach weiter, bis er erneut von der Straße abkam.

Der Skoda des Mannes stürzte in die Schwechat und wurde sofort von der starken Strömung unter eine Brücke gespült. Dort verkeilte sich der Pkw zwischen den Ästen eines Baumes. Ein mutiger Zeuge zögerte nicht und sprang sofort in die eiskalten Fluten. Der Mann zog den Autolenker ans sichere Ufer, wo beide vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend ins Spital gebracht wurden. Für die Bergung des Autos aus der Schwechat musste das Kranfahrzeug der FF Mödling angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden