So, 19. November 2017

Gitarristen-Legende

31.03.2015 13:52

AC/DC-Star Angus Young feiert 60. Geburtstag

Schuluniform, 1,60 Meter Körpergröße und exaltierter Schritt auf der Bühne - AC/DC-Gitarrist Angus Young gehört nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch charismatischsten Musikern der Rock-Geschichte. Seit mehr als 40 Jahren begeistert der gebürtige Schotte Millionen und Abermillionen Fans mit seinen schnittigen Riffs. Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.

Als Young 1955 in Schottland als jüngstes von insgesamt acht Kindern das Licht der Welt erblickt, konnte man noch nicht damit rechnen, welche Auswirkungen sein Erdendasein auf die Menschen haben würde. Musik war schon immer ein wichtiger Teil der Familie, im Alter von sechs Jahren nahm in seine Schwester Margaret schließlich zu seinem Konzert von Louis Armstrong mit - um den kleinen Angus war es endgültig geschehen und als die Familie 1963 mit Sack und Pack nach Australien zog, machte Young seine ersten Schritte auf einem Banjo und einer Second-Hand-Akustikgitarre, die ihm seine Mutter mit dem sauer Ersparten kaufte.

Besser Streit als Arbeit
Das Mastermind der musikalischen Familie war dennoch sein um zwei Jahre älterer Bruder Malcolm, der nach mehreren lokalen Zusammenkünften 1973 die Idee zu AC/DC hatte. Der Vater prognostizierte der Band der sich ständig streitenden Brüder keine lange Zukunft, doch Angus brachte die Lage später auf den Punkt. "Wir haben zwar immer gestritten, aber Malcolm und mir war auch klar, dass es besser war in einer Band zu spielen als zu arbeiten." Eine pragmatische Entscheidung, die zu einer unglaublichen Weltkarriere führen sollte.

Mit Original-Sänger Dave Evans und der ersten, noch sehr stark vom Blues inspirierten Single "Can I Sit Next To You Girl" im Gepäck testete Angus auch erstmals verschiedene Bühnenoutfits, bis ihm seine Schwester zur Schuluniform riet, die wie nur wenig anderes das Lebensgefühl des "Rock" prägen sollte. Als wenig später Sänger-Raubein Bon Scott die Band enterte und im Februar 1975 das Debütalbum "High Voltage" erschien, war Angus bereits im Mittelpunkt. Obwohl Bruder Malcolm als Rhythmusgitarrist die treibende Kraft hinter dem Projekt war, waren es die halsbrecherischen Soli und das exaltierte Bühnengebahren von Angus, das AC/DC spätestens mit "Highway To Hell" (1979) und "Back In Black" (1980) zur größten Rockband der Welt gedeihen ließ.

Legendäre Karriere
Nach dem tragischen Tod von Bon Scott und der Inthronisierung des schottischen Sängers Brian Johnson bekam die Karriere von AC/DC keinen Knick mehr. Obwohl die Rock-Legenden nie wieder an die Erfolge der alten Zeiten anknüpfen sollten, verkaufen sich sämtliche Tickets der unregelmäßigen Stadion-Touren von AC/DC im Sekundentakt. Die nackten Zahlen einer unglaublichen Karriere: 200 Millionen verkaufte Alben, "Back In Black" ist mit ca. 40 Millionen Einheiten das am fünftbesten verkaufte Album aller Zeiten und Produzenten-Legende Rick Rubin pries die Australier in einem Essay einst als "beste Rock-Band der Welt".

Erst in der jüngeren Vergangenheit kam erstmals wieder Sand in das Getriebe der gut geölten Rock-Maschine. Drummer Phil Rudd fehlt wegen drogenbedingter Entgleisungen auf unbestimmte Zeit aus und Bandkopf Malcolm Young musste aufgrund einer fortschreitenden Demenz seine aktive Karriere beenden. So findet sich Angus Young just an seinem runden Geburtstag in einer für ihn ungewohnten Rolle wieder. Er ist jetzt nämlich nicht nur für jeweils zwei Stunden pro Abend nach außen hin der Star der Band - nun muss er die Geschicke auch im Inneren leiten. Jeder, der ihn kennt, weiß, dass der Trubel nichts für ihn ist.

Ruhig im Privaten
Sein Privatleben hält er seit jeher erfolgreich bedeckt. Mit seiner Ehefrau Ellen lebt er abgeschieden und skandalfrei wahlweise in Sydney oder in den Niederlanden. Der strikte Antialkoholiker weiß aber auch, wie sein Leben einmal enden wird: "Die werden mich in dieser Schuluniform bestimmt begraben." Das aber hoffentlich nicht so bald, denn eine Rock-Welt ohne Angus Young wäre wie eine Dusche ohne Wasser. Happy Birthday, König der Riffs.

AC/DC spielen am 14. Mai beim Red-Bull-Ring in Spielberg das größte Rock-Konzert des Jahres. Karten für das Ereignis erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden