Mi, 22. November 2017

Video zeigt Täter

27.03.2015 16:56

Rammbock-Coup: Optiker-Filiale mit Auto „geknackt“

Bei einem rasanten Rammbock-Coup haben Freitagfrüh zwei Männer bei einem Kärntner Optiker eingebrochen. Erst rammten und durchbrachen sie mit dem Heck eines gestohlenen Fiat die Eingangstür, dann schaufelten sie Brillen in eine Tasche. Als der Alarm losging, mussten sie nach einer Minute flüchten.

Das Auto hatten die Täter tags zuvor in Kärnten gestohlen. Am Freitag fuhren sie in aller Früh nach Klagenfurt. Der Optiker, den sie im Visier hatten, liegt in der Innenstadt. Zweimal musste der Fahrer im Rückwärtsgang gegen die Glastür krachen, ehe sie nachgab. Dann stürmten die Täter aus dem Wagen in die Filiale und begannen, Brillen in eine mitgebrachte Tasche zu schaufeln.

Plötzlich ging aber der Alarm los. Optiker Rene Plessin: "Wir haben eine Alarmanlage mit Sirene und Direktleitung zur Polizei." Die Einbrecher mussten daher schneller die Flucht antreten als erhofft. Als die Beamten eintrafen, waren die Räuber über alle Berge. Das Auto wurde später in einem Randbezirk aufgefunden.

Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Eine Zeugin dürfte die Täter erkannt haben, die Fahndung nach dem Duo läuft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden