Di, 17. Oktober 2017

Bauprojekt in Graz

25.03.2015 16:38

„Wilder Mann“: Startschuss für Umbau

Manch einer befürchtete schon, das wird nie etwas. Jetzt ist es soweit: Der „Wilde Mann“ in der Grazer Jakoministraße wird hergerichtet. Das Haus bekommt einen spektakulären Dachausbau draufgesetzt. Noch im März soll der Baustart erfolgen. Die Vorarbeiten laufen bereits. Ende nächsten Jahres soll dann alles fertig sein.

Es ist noch nicht allzu lange her, da galt die Jakoministraße als Sorgenkind. Viele Häuser waren in einem desolaten Zustand, noch mehr Geschäftslokale standen leer. Von einem „Little Bukarest“ war da gar die Rede. Mittlerweile hat sich vieles zum Positiven gewandelt. So wurde etwa das Eckhaus an der Kreuzung mit der Grazbachgasse saniert und das Dach ausgebaut.
Ein weiteres Projekt steht nun vor der Umsetzung. Dafür brauchte die Immobilienfirma Pluto (das sind Wolfgang Nusshold, Oswald Held und Manfred Mosbacher) allerdings einen langen Atem.

Bereits 2009 hat sie das Gebäude in der Jakoministraße gekauft. Zuerst hat die Stadt Graz nicht weitergetan, dann hatte eine Nachbarin etwas an den Plänen (vom Grazer Architekten Mark Jenewein) auszusetzen. Ihr Einspruch liegt derzeit beim Höchstgericht, hat aber keine aufschiebende Wirkung. Das heißt: Es kann endlich losgelegt werden.

Oben entstehen acht Penthäuser und vier weitere Wohnungen mit großen Terrassen. "Die Penthäuser kosten zwischen 200.000 und 900.000 Euro", sagt Held. Im Altbestand werden insgesamt zehn geförderte Wohnungen geschaffen. Zudem wird es „Loftbüros“ (mit Raumhöhen bis zu sieben Metern) geben. "Wir hätten in den früheren Ballsaal auch eine Zwischendecke einziehen können, wollten aber nicht alles bis ins Letzte ausreizen. Dinge, die schön sind, soll man erhalten!", meint Mosbacher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden