Sa, 25. November 2017

Arbeiterkammer warnt

16.03.2015 20:00

Vorsicht! Betrüger geben sich als Anwälte aus

Laufend lassen sich Betrüger Neues einfallen, um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Aktuell beschäftigt die Tiroler AK ein Gewinnbrief, bei dem der Empfänger nur verlieren kann. Die Mitteilung wirkt sehr seriös, die Gauner geben sich als Anwälte aus.

Die Konsumentenschützer der Tiroler Arbeiterkammer kann eigentlich nichts mehr überraschen. Und doch gelingt es Trickbetrügern immer wieder. Derzeit kursieren Mitteilungen einer angeblich spanischen Anwaltskanzlei mit dem Namen "Macario Gilbato". Die Empfänger des Schreibens erfahren in schlechtem Deutsch, dass für sie ein vermeintlich nicht beanspruchtes Preisgeld einer Lotteriefirma in Höhe von 976.401 Euro bereitstehen würde. Man müsse sich nur per Telefon oder per Fax mit der Anwaltskanzlei in Verbindung setzen bzw. ein Anmeldeformular für den Gewinnanspruch ausfüllen.

Vorauszahlung ist verloren

Der Trick bei derartigen Mitteilungen: die vermeintlichen Gewinner, die auf die Mitteilung reagieren, werden in der Folge meist dazu gedrängt, Vorauszahlungen zu leisten. Da wird von Spesen oder Bearbeitungsgebühren gesprochen, die für die Auszahlung des Gewinns vorab entrichtet werden müssen. Die in Aussicht gestellten Beträge gibt es jedoch nicht und die geleisteten Vorauszahlungen sind meist verloren!

Mitteilung einfach ignorieren

Die AK rät, derartige Benachrichtigungen am besten zu ignorieren und nicht darauf zu antworten. Denn es handelt sich lediglich um einen weiteren Versuch, persönliche (Bank-)Daten der angeblichen Gewinner in Erfahrung zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden