Fr, 15. Dezember 2017

Neugründung

26.02.2015 16:32

Tiroler Kinderwelt wurde neues Leben eingehaucht

Die Österreichische Kinderwelt vertritt seit 1960 die Interessen und Anliegen der Kinder und Jugendlichen bis zum 14. Lebensjahr. Nun wurde in Tirol die Kinderwelt auf Initiative der Jungen Volkspartei Tirol wiedergegründet. "Ich freue mich, dass diese wichtige Organisation für Kinder und Familien nun auch in Tirol aktiv wird", so Familienministerin Sophie Karmasin zur Gründung.

Ziel der wiedergegründeten Organisation ist es, den Kindern in ganz Tirol eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Bei diversen Veranstaltungen, vom Malwettbewerb bis zum Ferienlager, sollen die Kinder neue Freundschaften knüpfen und ein Gemeinschaftsgefühl erleben können. Der Obmann der Kinderwelt, JVP-Chef Dominik Schrott, meint dazu: "Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Wir wollen sie und ihre Eltern bestmöglich unterstützen, ihren Alltag zu meistern. Mit lustigen und actionreichen Spielen wollen wir den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Denn Kinderlachen ist Zukunftsmusik!"

Familienfreundliches Land

Neben Spaß und Spiel stehen für die Kinderwelt eine professionelle Kinderbetreuung und die außerschulische Förderung der Kinder, vor allem im Bereich der Kreativität im Mittelpunkt. "Um eine hochwertige Betreuung der Kinder bei Veranstaltungen sicher stellen zu können, wollen wir mit ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen aber auch mit interessierten und in der Betreuung erfahrenen Erwachsenen zusammenarbeiten. Außerdem möchten wir mitarbeiten Tirol auch weiterhin zu einem der kinder- und familienfreundlichsten Bundesländer zu machen", so der Landesgeschäftsführer Matthias Weger.

Angebote für ganz Tirol

Um die administrativen Aufgaben des Vereins kümmert sich Simon Ewerz als Landessekretär: „Da wir als Kinderwelt tirolweit arbeiten wollen, besteht das Team im Vorstand aus Personen aus dem ganzen Land. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich ein großes und funktionierendes Netzwerk aufzubauen, um unsere Angebote in ganz Tirol bereitstellen zu können.“

Der Vorstand für Tirol

Komplettiert wird der Vorstand durch Landesobmann-Stellvertreterin Anna Haselwanter aus Oetz, Finanzreferentin Angela Raggl aus Roppen und Vorstandsmitglied Christoph Pichler aus Kitzbühel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden