Do, 14. Dezember 2017

Über Stock und Stein

26.02.2015 07:37

Retter trugen Verletzte drei Kilometer bis ins Tal

Die Rettung einer verletzten Urlauberin hat den Helfern der Bergrettung Spittal/Drau-Stockenboi in Kärnten am Dienstag einiges abverlangt. Die Frau war über eine Wurzel gestürzt und konnte danach selbst nicht mehr weitergehen. Die beherzten Retter mussten die Verletzte daraufhin per Trage drei Kilometer bis ins Tal tragen - und das über Stock und Stein.

Mit drei Bekannten wollte die Urlauberin am Dienstag von Techendorf an das Ostufer des Weißensees spazieren, als es zum folgenreichen Unfall kam. Die 49-Jährige dürfte eine Baumwurzel übersehen haben, stolperte, kam zu Sturz und zog sich dabei eine Verletzung am Mittelfuß zu. Selbstständig ins Tal zurückzugelangen stellte für die Verletzte und ihre Begleiter danach eine unüberwindbare Hürde da. "Weil die Frau nicht mehr gehen konnte, wurde ein Notruf abgesetzt", schilderte Heinz Hengl von der Bergrettung.

Da das unstete Gelände keine Hubschrauberlandung zuließ, mussten sich die Helfer zu Fuß auf den Weg zur Verunglückten machen. Beim Eintreffen am Unfallort wurde die 49-Jährige zunächst erstversorgt und danach für den Abtransport bereit gemacht - und der sollte sich für die Helfer als äußerst kräftezehrend herausstellen. Drei Kilometer weit mussten die Bergretter die Verletzte über eisige, steile und rutschige Hänge ins Tal tragen, ehe die Frau dort schließlich der Rettung übergeben werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden