Sa, 16. Dezember 2017

In Dschihad gezogen?

04.02.2015 12:14

Interpol fahndet nach ganzer Familie aus der Stmk

Interpol hat eine ganze Familie aus der Steiermark weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Laut Fahndungsliste soll sich Enes S. (35) mit seiner Frau Michaela (36) und seinen fünf Kindern - drei Mädchen und zwei Buben im Alter von zwei bis 13 Jahren - nach Syrien abgesetzt haben, um dort für den IS zu kämpfen.

Wo stecken Enes S., seine Ehefrau und die fünf Kinder? Diese Frage beschäftigt derzeit Interpol. Der 35-Jährige hat bosnische Wurzeln, kam in Bregenz zur Welt und hatte sich zuletzt als Zimmerer in Graz versucht. Mit seiner Familie bewohnte der Mann ein Haus in Wettmanstätten im Bezirk Deutschlandsberg.

Dort soll sich das Ehepaar mit den Kindern zumindest bis zum Beginn der Schulweihnachtsferien aufgehalten haben, erzählte Bürgermeister Helmut Kriegl. Sie seien "sehr unauffällig" gewesen, es habe auch nichts darauf hingedeutet, dass sie nicht länger bleiben wollten. Er habe vor einiger Zeit mit dem Mann sogar über einen Kanalanschluss für das Haus gesprochen, so Kriegl.

Die Schwester der Mutter soll am 19. Dezember schließlich eine Vermisstenanzeige erstattet haben. Der 35-Jährige soll dem Hassprediger Ebu Tejma alias Mirsad O. nahestehen, der bei einer Großrazzia im Vorjahr verhaftet wurde und seither in Untersuchungshaft in Graz sitzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden