Do, 14. Dezember 2017

Fotos veröffentlicht

03.02.2015 18:47

Schlägerei im Bus: Polizei fahndet nach Täter

Das war wohl ein Blick zu viel - ein schlagkräftiges Duo fühlte sich von drei Männern provoziert und ließ in einem Bus der Wiener Linien die Fäuste sprechen. Nach dem Vorfall im Vorjahr hat die Polizei am Dienstag das Fahndungsfoto eines Verdächtigen veröffentlicht und bittet um Mithilfe.

Die Opfer im Alter von 26, 29 und 31 Jahren sollen am Abend des 23. August bei der Station Kagraner Platz in Wien-Donaustadt von einem noch unbekannten Duo angepöbelt worden sein. Laut Polizeibericht hätten die Opfer die Begleiterin der beiden Männer zu intensiv angestarrt. Der Streit setzte sich dann im Autobus der Linie 31A fort, wo das Duo die Kontrahenten mit Faustschlägen attackierte.

Die drei Männer zogen sich bei der Attacke mehrere Brüche und, Prellungen, sowie eine Rissquetschwunde zu. Die Angreifer flüchteten mit der ebenfalls noch unbekannten Frau aus dem Fahrzeug, der Busfahrer rief die Einsatzkräfte.

Einer der Tatverdächtigen wurde nun auf Bildern einer Überwachungskamera der Wiener Linien von einem der Opfer wiedererkannt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Puchgasse unter der Telefonnummer 01/31310-66325 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden