Mi, 24. Jänner 2018

Appetit auf Oscars

03.02.2015 09:18

Die Stars genießen den "Lunch der Nominierten"

Drei Wochen vor der Oscarverleihung gab es für die nominierten Stars am Montag einen Vorgeschmack auf die Preisgala. Zum traditionellen "Lunch der Nominierten" im Beverly Hilton Hotel erschienen Dutzende Filmschaffende, die auf Gold hoffen können.

So waren alle Anwärter auf die Hauptdarstellerpreise vertreten: Steve Carell, Bradley Cooper, Michael Keaton, Eddie Redmayne, Marion Cotillard, Felicity Jones, Julianne Moore, Rosamund Pike und Reese Witherspoon. Auch der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer, für die Musik von "Interstellar" nominiert, mischte sich unter die Stars.

Nach Mitteilung der Film-Akademie wurden mehr als 150 Nominierte verköstigt. Arktischer Saibling und kalifornischer Mandelkuchen standen unter anderem auf dem Menü. Neben den Stars sind auch die weniger bekannten Anwärter aus Sparten wie Filmschnitt und Kostümdesign eingeladen. Ähnlich wie bei den Oscars, nur viel lockerer, laufen die Nominierten im Blitzlichtgewitter über einen roten Teppich.

Die Oscars werden am 22. Februar zum 87. Mal verliehen. Die Filme "Grand Budapest Hotel" und "Birdman" gehen mit je neun Nominierungen als Favoriten ins Rennen um Hollywoods wichtigsten Filmpreis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden