Do, 14. Dezember 2017

Vranitzky und Rieder

27.11.2014 17:00

Polit-Luxus-Pensionisten gehen gratis ins Theater

Zwei Karten fürs Musical, plus ein Glas Sekt danach an der Theaterbar – für Abertausende Wiener ein mittlerweile fast unleistbares Vergnügen. Wie berichtet, dürfen SPÖ-Mitglieder verbilligt oder auch gratis in sonst sündhaft teure Vorführungen. Aber: Die großzügige Ermäßigung gilt auch für Luxus-Pensionisten.

Was haben Franz Vranitzky und Sepp Rieder gemeinsam? Sie haben Polit-Karrieren hinter sich. Der eine mehr (Bundeskanzler), der andere weniger (Vizebürgermeister von Wien). Was sie noch gemeinsam haben? Saftige Pensionen. Alleine aus seiner Zeit als Generaldirektor der Länderbank soll Vranitzky, der einst mächtigste Mann des Landes, 26.000 Euro brutto pro Monat erhalten. Auch Rieders Pension aus den Rathauszeiten wird sich wohl von der eines Mindestrentners unterscheiden.

Jetzt haben die beiden noch etwas Verbindendes: Sie dürfen gelegentlich gratis ins Theater. Der "Krone" liegen die "Rechnungen" vor. Kulturliebhaber Rieder gönnte sich im März 2012 etwa "Christus am Ölberge", und "Les Contes d'Hoffmann" muss ihm gleich so gut gefallen haben, dass er sich die Vorstellung zweimal ansah. Die insgesamt sechs Karten kosteten den ehemaligen Vizebürgermeister 0,00 Euro.

Auch Vranitzky ging für "Hoffmanns Erzählungen" ins Theater - natürlich ebenfalls gratis. Stellungnahme der Vereinigten Bühnen: "Herr Vranitzky war am 19.3.2012 Gast im Theater an der Wien, und zwar von einem wichtigen Sponsorpartner des Hauses, der zur Premiere ein Kontingent hatte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden