Do, 23. November 2017

Patienten belästigt

21.11.2014 11:47

Propaganda-Flyer von Islamisten in Spital verteilt

Im LKH Leoben herrscht helle Aufregung, nachdem - wie eben erst bekannt wurde - am Wochenende offenbar radikalislamische Inhalte von Männern unter den Patienten verbreitet wurden. Das berichtete die Steirische Krankenanstaltengesellschaft KAGes am Freitag. In anderen Spitälern sei es nicht zu derartigen Vorfällen gekommen.

Am Sonntagabend sollen mehrere junge Männer zwischen 20 und 21 Uhr Patienten in ihren Zimmern aufgesucht haben. Sie hätten nach deren Einstellung zum Dschihad gefragt und bunte Flyer verteilt, so Pflegedirektorin Sylvia Noe.

Als Ansprechpartner sei der salafistische Prediger Pierre Vogel genannt worden. Nachdem das Pflegepersonal das Treiben bemerkte, wurden die Männer aufgefordert, das Spital zu verlassen. Außerdem wurde ihnen Hausverbot erteilt. Von einer Anzeige bei der Polizei sah man aber ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden