Do, 19. Oktober 2017

Doppelter Boden

11.11.2014 07:52

373 Stangen Schmuggel-Zigaretten in Auto entdeckt

Kärntner Zollwachebeamten ist ein Schlag gegen den internationalen Zigarettenschmuggel gelungen. Auf der Autobahn bei Arnoldstein stoppten sie einen polnischen Pkw mit zwei Insassen. Im Auto wurden 373 Stangen Zigaretten entdeckt. Die Lieferung hätte nach Italien gebracht werden sollen.

Der verdächtige Pkw wurde von den Beamten auf der Autobahn zu einem Parkplatz dirigiert. Die beiden Polen im Alter von 48 und 59 Jahren gaben bei der Befragung an, keine Zigaretten mitzuhaben.
Doch den erfahrenen Zöllnern fielen der frisch geteerte Unterboden und eine auffällig dicke Bodenplatte des Fahrzeugs auf.

In der Kontrollstelle Greuth wurde der Pkw zerlegt. Die beiden Diensthunde "Tarek" und "Ronny" schlugen an, besonders als die Bodenplatte aufgebohrt wurde. Da gab der polnische Fahrer auf und zeigte den Zugang zum Versteck: Hinter dem Fahrersitz konnte eine spezielle Platte am Boden, unterstützt von zwei Gasdruckfedern, aufgeklappt werden. Ein Beamter: "Die Stangen waren über den gesamten Boden verteilt." Die Verdächtigen wurden angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).