Do, 14. Dezember 2017

Heli im Einsatz

18.10.2014 17:14

Feuerwehr-Kranwagen rammte Brücke: Zwei Verletzte

Ein Kranwagen der Freiwilligen Feuerwehr hat am Samstagnachmittag eine Eisenbahnbrücke in Oberösterreich gerammt. Der Arm des Lastkraftwagens war offenbar nicht vollständig eingefahren. Zwei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Die beiden Männer hätten mit dem Kran nahe Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) ein Autowrack für eine geplante Feuerwehrübung abholen sollen, berichtete die oberösterreichische Polizei. Bei der Kollision kippte das Feuerwehrauto nach links um.

Der 36-jährige Beifahrer wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Salzburg geflogen. Den 43-jährigen Lenker brachte der Notarzt ins Krankenhaus Vöcklabruck.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden