Mo, 20. November 2017

Auf Zug geklettert

12.10.2014 12:01

Bub (12) nach Stromunfall in kritischem Zustand

Jener Zwölfjährige, der am Samstag im oberösterreichischen Timelkam am Bahnhof auf einen Waggon geklettert und in den Stromkreis geraten war, befindet sich in kritischem Zustand. Wie die Kinderklinik Linz am Sonntag bekannt gab, sei er aber stabil. Der Bub erlitt an 50 Prozent des Körpers Verbrennungen zweiten Grades - die schwierige Phase stehe noch bevor.

Das Unglück ereignete sich am Samstag kurz vor 15 Uhr. Der Bub war mit zwei anderen Burschen auf den abgewrackten Waggon auf einem Abstellgleis am Bahnhofsgelände geklettert. Er sprang auf dem Dach in die Höhe und geriet so in den Stromkreis. Dann fiel er von dem Waggon.

Zeugen sahen, wie die beiden anderen Kinder davonrannten, und verständigten die Einsatzkräfte. Der Zwölfjährige wurde in die Kinderklinik nach Linz geflogen. Die Polizei untersucht den Vorfall.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden