Mi, 22. November 2017

„Angst um Kinder“

11.10.2014 17:00

Drogensüchtige neben Schulen: Grätzel wehrt sich

In die Wiener Nussdorfer Straße an der Ecke zur Schubertgasse zieht eine Drogenbetreuungsstelle. Was noch in der Nähe ist: vier Kindergärten, zwei Schulen, KEINE Polizeistation. Die Anrainer sind für Hilfe für Süchtige, verstehen aber nicht, wieso ausgerechnet dieses familienreiche Grätzel gewählt wurde. Ein Vater: "Wir haben Angst um unsere Kinder."

"Wir sind sozial und wollen ja, dass den Betroffenen rasch und professionell geholfen wird", erklärt Markus Zauner von der Bürgerinitiative "Nein zur Drogen-Betreuungsstelle im Sobieski-Grätzel!". "Aber man muss auch uns verstehen, wenn wir sagen, dass wir uns vor dem fürchten."

Ärger über fehlende Information
Es geht um herumlungernde Süchtige, um Dealereien, Gewalt und die Beschaffungskriminalität. Außerdem ist man mit der Informationspolitik nicht wirklich zufrieden - was wohl daran liegt, dass es keine gab. Zauner: "Wir haben von den Plänen aus den Medien erfahren. Ich wohne in der Nähe, und mit uns hat niemand über diese Stelle gesprochen."

Was dort errichtet werden soll: "Eine weitere soziale Tageseinrichtung für suchtkranke Menschen. Mit Beratungsangeboten, Spritzentausch, einem betreuten Tagesaufenthaltsraum und mit Öffnungszeiten täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr und Mittwoch von 15 bis 18.30 Uhr", erklärt Michael Dressel, Koordinator für Drogenfragen der Stadt Wien.

Per Facebook haben sich jetzt mehrere Anrainer zu einer Allianz zusammengetan - das allerdings mit zum Teil drastischen Botschaften.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden