Di, 21. November 2017

Königlicher Empfang

08.10.2014 13:21

Bundespräsident Fischer zu Besuch in Schweden

Bundespräsident Heinz Fischer ist am Mittwoch in Stockholm vom schwedischen Königspaar empfangen worden. Gemeinsam mit seiner Frau Margit wurde Fischer von Carl Gustav und Königin Silvia im Königspalast willkommen geheißen. Anlass für den Besuch ist die Verleihung des Birgit-Nilsson-Preises, der an die Wiener Philharmoniker vergeben wird.

Der mit einer Million Dollar dotierte Award gilt als "Nobelpreis" für klassische Musik und wird alle drei Jahre vergeben. An sich angepeilte Gespräche Fischers mit Vertretern der neuen rot-grünen Regierung Schwedens kamen nicht zustande. Dazu sei der Besuch Fischers zu kurz nach Amtsantritt des vom Sozialdemokraten Stefan Löfven geführten Kabinetts angesetzt worden, hieß es aus dem Büro des Bundespräsidenten. Fischer werde aber mit Parlamentspräsident Urban Ahlin zusammentreffen.

Die neue Regierung hatte erst Ende vergangener Woche mit der Ankündigung für Aufsehen gesorgt, dass Schweden Palästina als eigenständigen Staat anerkennen wird. Dieser Schritt wurde unter anderem von Israel und den USA scharf kritisiert. Auch in Schweden selbst sei die Entscheidung als "überraschend" eingestuft worden, hieß es in Diplomatenkreisen. Er werde auch nicht von allen politischen Kräften des Landes begrüßt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden