Do, 23. November 2017

Gewitter über Ö

11.08.2014 17:06

Ex-Hurrikan „Bertha“ bläst unseren Sommer weg

Schwere Unwetter haben vergangene Woche Österreich geplagt. Zahlreiche Blitze jagten über den Himmel - im Wiener Bezirk Donaustadt gelang es einem "Krone"-Leserreporter, das Wetterspektakel mit seiner Kamera einzufangen. Und auch die kommende Woche wird uns das eine oder andere Gewitter bescheren - Reste des Hurrikans "Bertha" verirren sich nämlich nach Europa.

Bei solchen Satellitenbildern geht europäischen Meteorologen schon ein bisschen das Herz auf: Sein "Auge" liegt über den Britischen Inseln, das Wolkenband reicht bis nach Österreich. Es handelt sich um die Überbleibsel von Hurrikan "Bertha", die aktuell unser Wetter bestimmen. Zuvor hatte sich der bereits abgeschwächte Wirbelsturm mit einem bestehenden Tiefdruckgebiet vermischt.

"Es kann schon einmal vorkommen, dass Reste eines tropischen Wirbelsturms Europa erreichen", so Andreas Schmölz vom Wetterdienst UBIMET. "Sorgen vor Verwüstungen wie etwa in Nordamerika müssen wir uns aber keine machen."

Die Wetterlage schlägt in der Nacht auf Dienstag dennoch um. "Bertha" verbläst die schwüle Luft aus dem ganzen Land. Mit dem Hochsommer ist es wohl vorbei, Temperaturen jenseits der 30 Grad bleiben in nächster Zeit die Ausnahme. "Der einzige Ausreißer nach oben ist am Mittwoch der Osten des Landes", so Schmölzer.

Heftige Gewitter und Starkregen
Begleitet wird der Wetterumsturz von heftigen Gewittern vor allem im Westen, später auch im Süden, kleinräumige Überflutungen sind nicht ausgeschlossen. In der kommenden Woche könnte der Sommer aber ein kurzes Comeback geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden