Mo, 18. Dezember 2017

Weitere Sperren

10.08.2014 19:00

Stau-Chaos in Wien: Neue Bauphase auf Gürtelbrücke

Wer auf Urlaub ist, hat Glück. Wer zur Arbeit fahren muss, den erwartet das: Mega-Staus, Stoßstange an Stoßstange und das womöglich auch noch an vielen heißen Tagen. Ab Montag erreicht das Stauchaos in Wien seinen Höhepunkt. Die Sanierung der Gürtelbrücke tritt in die "Hauptphase". Wann die Reparaturen ein Ende haben? Erst 2015.

"Noch schlimmer?", werden sich jetzt viele denken. Ja, noch schlimmer! Das Baustellen-Chaos in Wien erreicht nämlich jetzt erst seinen Höhepunkt. Klingt nach gefährlicher Drohung - und ist es auch. Am Sonntagabend begann auf der Gürtelbrücke die neue Bauphase, die sich vor allem mit Montag so richtig bemerkbar machen wird: Jetzt wird nämlich auch noch die Abfahrtsrampe zur Brigittenauer Lände gesperrt und das bis 1. September.

Alle bisherigen Probleme bleiben erhalten: So ist auf der Auffahrtsrampe von der Heiligenstädter Lände Richtung stadteinwärts weiter nur eine Spur offen, genauso bei der Auffahrtsrampe vom Liechtenwerder Platz. Die Ausweichstrecken sind deswegen alle hoffnungslos verstopft. Licht am anderen Ende des Tunnels ist noch lange nicht in Sicht: Die Brücke wird erst im Jahr 2015 fertig.

Rampensperre ab Montag auch auf A2
Und als wäre das nicht schon nervig genug, kommt zu all dem Chaos noch eine Baustelle dazu: Ab Montag startet nämlich auch der nächste große Wartungsdurchgang an Einrichtungen des Kaisermühlentunnels auf der A2. Auch hier kommt es zu Rampensperren. Gearbeitet wird hier in der Nacht: bis Donnerstag jeweils von 22 Uhr bis fünf Uhr in der Früh.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden