Di, 21. November 2017

Mordversuch in Wien

08.08.2014 10:38

Punker mit Stichverletzung in Park aufgefunden

Ein Mordversuch beschäftigt derzeit die Wiener Polizei. Ein schwer verletzter Mann wurde in der Nacht auf Freitag im Forschneritschpark im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus aufgefunden. Der 42-jährige Franzose hatte einen Stich in den Hals erlitten - er wurde von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus eingeliefert. Nach dem bis dato unbekannten Täter wird gefahndet.

Der Mann dürfte mit anderen Franzosen die Punks in Wien besucht haben. Nachdem die Gruppe gemeinsam in einem Lokal getrunken hatte, zog sich ein Teil der Punks in die sogenannte Pankahyttn in der Johnstraße zum Schlafen zurück, der andere Teil beschloss, in dem Park zu übernachten.

Nach einiger Zeit wollte ein Bewohner der Pankahyttn die Freunde ins Haus holen und stieß kurz vor 5 Uhr auf den schwer verletzten 42-Jährigen. Daraufhin alarmierte er sofort die Rettung. Der Mann wurde erstversorgt und ins Spital gebracht.

Ermittlungen gestalten sich schwierig
Die Hintergründe der blutigen Tat liegen noch völlig im Dunklen. Das Opfer habe aufgrund seiner schweren Verletzungen bislang noch nicht zum Vorfall befragt werden können, hieß es.

Die übrigen Personen konnten aufgrund ihres Alkoholisierungsgrades teilweise noch nicht vernommen werden, berichtete Polizeisprecher Thomas Keibliner am Freitagvormittag. "Die anderen wollen nichts gesehen haben", so der Sprecher. Die Ermittlungen gestalten sich daher schwierig. Eine Spur zum Täter gibt es noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden