Fr, 24. November 2017

Hinweise gesucht

07.08.2014 08:31

Hund mit Schönheitsmakel in Salzburg ausgesetzt

Das jämmerliche Jaulen wird ein Tierfreund wahrscheinlich nicht so schnell vergessen: Er fand einen Hund, der von seinem Besitzer einfach an einen Baum am Salzachufer im Gemeindegebiet Bergheim/Anthering angebunden und zurückgelassen worden war. Der Rüde, der an der linken Schnauze eine offene Stelle aufweist, winselte kläglich um Hilfe.

Der Hund dürfte eine furchtbare Zeit hinter sich haben, da er offenbar schon seit Längerem dort ausharren musste. Die Polizei Bergheim verständigte schließlich den Österreichischen Tierschutzverein, der einen Mitarbeiter der "Assisi-Hof"-Tierrettung schickte, um dem armen Hund zu helfen. Der freundliche Rüde kann sich nun auf dem "Assisi Hof-III" von der düsteren Zeit, die hinter ihm liegt, erholen.

Hund trotz gesetzlicher Pflicht nicht gechippt
Ob aufgrund seines "Schönheitsmakels" ausgesetzt wurde, oder weil er Urlaubsplänen im Weg stand, ist unklar. Der völlig gesunde Hund verfügt trotz gesetzlicher Pflicht über keinen Chip, anhand dessen der Besitzer ausfindig gemacht werden kann. "Ein Tier auszusetzen ist ungesetzlich und grausam", ist Susanne Hemetsberger, Geschäftsführerin des ÖTV entsetzt.

Rüde sucht bald ein neues Zuhause
Für "Max" - so wurde der Hund von den Tierpflegern getauft - wäre es nun besonders schön, einen neuen Besitzer zu finden, der ihm die sorgsame Pflege und Zärtlichkeit zukommen lässt, nach der er sich sehnt. Gesetzlich besteht eine Wartefrist von vier Wochen, bis er von einem neuen "Frauchen" oder "Herrchen" aufgenommen werden kann.

500 Euro Belohnung für Hinweise
Um den Besitzer zur Rechenschaft zu ziehen, wurde eine Prämie von 500 Euro ausgelobt. Hinweise dazu nimmt die Polizei Bergheim unter Tel.: 05/9133 5112 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).