Sa, 21. Oktober 2017

Großeinsatz in Sbg

06.07.2014 10:55

Feuer im Stall: 20 Kühe qualvoll verendet

Beim Winterbauern im Obertrumer Ortsteil Kravogl in Salzburg ist Samstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Ein Stall stand in kürzester Zeit in Vollbrand. Die Bauersleute wollten noch die Tiere aus dem Gebäude treiben, schafften das aber nur zum Teil. 20 Rinder verendeten qualvoll. 250 Feuerwehrleute schützten die umliegenden Gebäude.

"Als wir ankamen, stand der Stall selbst bereits in Vollbrand. Aus dem Dach eines zweiten landwirtschaftlichen Gebäudes rauchte es bereits. Außerdem hatte die Hecke vor dem nahen Wohnhaus schon Feuer gefangen", erklärt Kurt Neumayr, Einsatzleiter der Feuerwehr Obertrum. Seine Männer setzten alles daran, die umliegenden Gebäude zu schützen.

"Wir konnten nicht mehr rein"
Die in den Flammen gefangenen Tiere konnten sie allerdings nicht retten. "Wir konnten nicht mehr rein. Es war unmöglich", schildert Neumayr. Rund 20 Kühe starben qualvoll. Jene Rinder, die es noch ins Freie geschafft hatten, waren teils schwer verletzt. Erst nach zwei Stunden war ein Tierarzt organisiert, der die Kühe versorgte.

Von dem Stallgebäude blieb nur noch ein Gerippe übrig. "Wir tragen diese Reste nun ab und lagern sie auf einer Wiese zwischen", erklärt Neumayr. Die Bauersleute erlitten einen Schock. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Familie. Die Ursache für den Großbrand ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).