Di, 12. Dezember 2017

Feuer in Küche

31.05.2014 10:59

NÖ: Nachbar rettet Pensionistin vor dem Flammentod

Zum Lebensretter ist ein 41-jähriger Mann am Freitagnachmittag in Niederösterreich avanciert. In der Küche einer 78 Jahre alten Pensionistin war Feuer ausgebrochen. Der Mann zögerte keine Sekunde, rannte in das Haus und brachte die Frau, die aufgrund der Rauchentwicklung bereits benommen am Boden lag, ins Freie. Die Verletzte wurde danach ins Krankenhaus gebracht.

Eine Nachbarin hatte gegen 13.30 Uhr in der Küche eines Einfamilienhauses in Kledering in der Gemeinde Schwechat Rauch bemerkt und berichtete dem 41-Jährigen von ihren Beobachtungen. Der Nachbar erkannte sofort den Ernst der Lage und lief zum Haus der 78-Jährigen. Dieses war laut Polizei glücklicherweise unversperrt, sodass sich der Mann sofort Zutritt verschaffen konnte – und das keine Minute zu früh.

Die Räumlichkeiten waren zu diesem Zeitpunkt bereits stark verraucht, Augenblicke später entdeckte der 41-Jährige auch die Pensionistin, die völlig benommen am Boden lag. Dem mutigen Mann gelang es, die Frau aus dem Gefahrenbereich zu bringen, leistete vor dem Haus Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Die Pensionistin wurde per Notarztwagen ins Wiener SMZ-Ost transportiert.

Ursache des Feuers war laut Polizei verbranntes Kochgut - offenbar hatte die 78-Jährige einen Topf mit Essen auf dem Herd vergessen. Das Haus wurde durch die starke Rauchentwicklung und durch Ruß schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach Angaben der Exekutive entstand "beträchtlicher Sachschaden".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden