Sa, 18. November 2017

Schreie aus Keller

29.05.2014 12:35

Sextäter attackiert 19-Jährige in Grazer Wohnheim

Gellende Hilfeschreie aus den Kellerräumen haben eine Betreuerin in einem Wohnhaus für Menschen mit psychischen Erkrankungen in Graz aufgeschreckt. Eine 19-jährige Bewohnerin war Opfer eines Sextäters geworden. Der jugendliche Angreifer konnte flüchten, die Fahndung verlief bisher leider ohne Erfolg.

Das Wohnhaus im Grazer Bezirk Lend bietet erwachsenen Menschen mit psychischen Erkrankungen Unterstützung und Wohnraum. Ein schlimmer Vorfall sorgte nun für Aufruhr. Am Dienstag gegen 16.45 Uhr soll ein unbekannter Mann eine 19 Jahre alte Bewohnerin in den Kellerräumen des Hauses missbraucht haben.

Der Gewalttäter sei über die wehrlose Frau hergefallen, hätte ihr die Kleider vom Leib gerissen und sie mehrfach unsittlich berührt.
Erst ihre verzweifelten Hilfeschreie alarmierten eine Betreuerin, die sofort hinunterlief und so den Täter in die Flucht schlug. Der etwa 17- bis 20-jährige Sittenstrolch, mit dunklen Augen und dunklen Augenbrauen, konnte fliehen. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden