So, 17. Dezember 2017

Zaun durchbrochen

14.05.2014 18:11

NÖ: Auto bei Unfall in Marillengarten geschleudert

Mit seinem Auto in einem Marillengarten gelandet ist ein Lenker am Mittwoch im niederösterreichischen Krems. Der Mann wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Verletzte wurde ins Spital gebracht.

Wie das Bezirksfeuerwehrkommando mitteilte, dürfte der Mann mit seinem Pkw auf der Langenloiserstraße gegen einen geparkten Wagen geprallt sein. Daraufhin wurde das Fahrzeug weggeschleudert - es durchbrach eine Leitschiene, das Geländer eines Gehweges und zuletzt den Zaun des Marillengartens.

Der Wagen kam schließlich stark demoliert auf der Beifahrerseite zu liegen, der Lenker wurde eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Verletzten mittels Säbelsäge durch die Windschutzscheibe befreien. Anschließend wurde der Mann ins Landesklinikum Krems gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden