Mi, 22. November 2017

Dramatischer Unfall

07.05.2014 09:51

73-jährige Bäuerin von 500-Kilo-Rind erdrückt

Von einer 500 Kilogramm schweren Rind ist am Dienstagabend eine 73-jährige Pensionistin auf einem Bauernhof im steirischen Bezirk Murau erdrückt worden. Die Seniorin war gestürzt und von dem Tier gegen ein Eisengatter gedrückt worden. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben der Polizei passierte der Unfall auf einem Anwesen in St. Blasen. Die Altbäuerin half ihrem Sohn beim Verladen von zwei Kalbinnen (weiblicher Rinder, die noch nicht gekalbt haben), die aus dem Stallgebäude in einen Viehanhänger gebracht werden sollten.

Dabei dürfte die Pensionistin vor einem Eisengatter gestolpert und zu Sturz gekommen sein. Im gleichen Moment drückte die Kalbin gegen das Tor - dabei erlitt die 73-Jährige so schwere Kopfverletzungen, dass sie an der Unfallstelle verstarb.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden