Do, 23. November 2017

Twitter-Gerüchte

25.04.2014 14:37

Finden Britpop-Legenden Oasis wieder zusammen?

Die Gerüchteküche brodelt: Liam Gallagher, eine Hälfte der legendären Brit-Popper Oasis, lässt mit Twitter-Botschaften Millionen Fans auf eine Reunion hoffen. Da das erfolgreiche Debütalbum "Definitely Maybe" im August 20 Jahre alt wird, könnte an den kryptischen Botschaften tatsächlich etwas Wahres dran sein.

Mysteriöse Einträge von Liam Gallagher auf dem Kurznachrichtendienst Twitter haben Gerüchte über eine Wiedervereinigung der Rockformation Oasis befeuert. Gallaghers Bruder Noel hatte die Band im Streit im Oktober 2009 verlassen und damit die Auflösung einer der erfolgreichsten Gruppen der Musikgeschichte herbeigeführt.

Buchstabensuppe
Liam Gallagher, der mit den anderen Bandmitgliedern inzwischen die Gruppe Beady Eye gegründete hatte, twitterte in der Nacht auf Freitag kurz hintereinander fünfmal - jeweils einen Buchstaben. Zusammen ergaben die Tweets das Wort "Oasis". Liam Gallagher hatte bereits vergangenes Jahr öffentlich geäußert, er wolle den Streit begraben.

Auf dem Kurznachrichtendienst meldete sich sofort die Fangemeinde mit mehreren Zehntausend Einträgen zu Wort. Die Wettanbieter Ladbrokes und Paddy Power stoppten die Wetten darauf, dass die wiedervereinigten Oasis beim Rockmusikfestival im britischen Glastonbury auftreten, wie der Sender "Sky News" berichtete. Eine mögliche Wiedervereinigung käme genau 20 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Oasis-Albums "Definetely Maybe" im August 1994.

Kein Statement vom Bruder
Liams Bruder Noel Gallagher hat sich bis dato noch nicht zu den Gerüchten geäußert, er schraubt derzeit fleißig an einem neuen Album seiner Band Noel Gallagher's High Flying Birds. Da sich die beiden Brüder schon seit Jahren spinnefeind sind und schon zu Oasis-Lebzeiten keiner Prügelei aus dem Weg gingen, bleibt vorerst fraglich, ob es tatsächlich zu einer Wiederbelebung der erfolgreichsten britischen Band der 90er-Jahre kommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden