Sa, 18. November 2017

Trotz SPÖ-Sparstift

17.04.2014 15:21

ÖVP macht 350 Mio. Euro für Kinderbetreuung locker

Verkehrte Welt: Während SPÖ-Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek - wie berichtet - den Sparstift an den heimischen Schulen ansetzt, verkündet der Koalitionspartner ÖVP eine riesige Ausbauoffensive in der Kinderbetreuung. Nach einer Einigung mit den Bundesländern erhält Familienministerin Sophie Karmasin von Finanzminister Michael Spindelegger dafür satte 350 Millionen Euro.

Es waren Prüfer des Rechnungshofes, die Bund und Ländern in Sachen Kinderbetreuung vor Kurzem die Leviten gelesen haben: zu wenig Plätze für unter Dreijährige, mangelhafte qualitative Bewertungen, Gelder teilweise falsch eingesetzt.

Millionen-Paket prompt geschnürt
Es lief eben nicht so, wie es laufen sollte - und das soll sich mit einem prompt geschnürten Millionen-Paket für Familien umgehend ändern. 350 Millionen Euro stehen für die Frühförderung der Kleinsten bereit. Darauf habe man sich mit den Ländern geeinigt.

"Oft stehen Eltern vor dem Problem, dass sie zwar einen Kinderbetreuungsplatz haben, aber die Öffnungszeiten zu kurz sind und man die Betreuung nicht mit seinem Beruf verbinden kann", sagt Finanzminister Spindelegger (gr. Bild).

"Ausreichend finanzielle Mittel gesichert"
"Wir stehen vor der größten Ausbauoffensive der Kinderbetreuung, die es je in Österreich gegeben hat", kündigt Karmasin (kl. Bild) an. Die Betreuungsplätze für Null- bis Dreijährige sollen nun ausgebaut, die Öffnungszeiten angepasst werden. Mit den Bundesmitteln sollen auch erstmals Hilfskräfte finanziert werden - nicht nur Kindergartenpädagogen. Spindelegger: "Bei der Kinderbetreuung haben wir ausreichend finanzielle Mittel gesichert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden