Sa, 25. November 2017

Im Vorjahr gestohlen

30.03.2014 19:02

Von Quad „Froschi“ blieb nur ein Gerippe übrig

Eine verfrühte Osterüberraschung hat sich für einen Familienvater aus Trasdorf in Niederösterreich als faules Ei entpuppt. Denn als er sein im Vorjahr gestohlenes und später in Polen sichergestelltes Quad nun per Anhänger abholen wollte, konnten ihm die Polizisten lediglich das Gerippe des beliebten Familienfahrzeugs "Froschi" präsentieren...

Die Tragikomödie in aller Kürze: Im September 2013 erbeuteten Diebe das giftgrüne, auf den Namen "Froschi" getaufte Spaßfahrzeug im Wert von 8.500 Euro beim Föhrensee. Dann das vermeintliche Weihnachtswunder: Polnische Polizisten informierten ihre Kollegen am Posten Atzenbrugg: "Das Fahrzeug wurde in Dorohusk sichergestellt."

Nach einem Papierkrieg und anderen Unannehmlichkeiten brach Besitzer Michael Wonder zur Reise nach Polen auf. Mit drei Freunden ratterte er samt Anhänger 14 Stunden Richtung EU-Außengrenze, um das schmerzlich vermisste Quad heimzuholen.

Nach 900 Kilometern folgte dann jedoch die bittere Wahrheit: Polnische Quad-Freunde hatten "Froschi" mittlerweile regelrecht ausgeschlachtet. Übrig blieb nur das Gerippe des giftgrünen Fahrzeugs. "Jetzt hoffen meine Kinder auf ein Osterwunder, ein neues Quad", so Wonder mit Galgenhumor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden