Sa, 18. November 2017

Nachfolger Janks

24.03.2014 21:25

Wirtschaftsbund Wien: Walter Ruck ist neuer Obmann

Der Wiener Bauunternehmer Walter Ruck (Bild) ist am Montagabend zum neuen Obmann des Wiener Wirtschaftsbundes gewählt worden. Bei einer Abstimmung in der Landesgruppenhauptversammlung konnte er sich mit 100 zu 83 Stimmen gegen seinen Konkurrenten, den Unternehmensberater Robert Bodenstein, durchsetzen. Der 50-Jährige tritt die Nachfolge von Brigitte Jank an.

Ruck ist Baumeister und derzeit Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wiener Wirtschaftskammer. Er wird Jank bis spätestens Mitte Juni auch an der Spitze der Wirtschaftskammer beerben.

Im kommenden Jahr stehen dann Wirtschaftskammerwahlen am Programm, bei dem der ÖVP-Wirtschaftsbund seine absolute Mehrheit verteidigen möchte.

Jank möchte "neue Prioritäten setzen"
Die bisherige Obfrau hatte vor wenigen Tagen verkündet, dass sie sich nach zehn Jahren aus ihren Ämtern in Wien zurückziehen wird. "Mit der Annahme meines Mandates als Abgeordnete zum Nationalrat und der Übernahme der Funktion als Bildungssprecherin der ÖVP ist es notwendig geworden, neue Prioritäten zu setzen", hatte Jank den Schritt begründet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden