Do, 19. Oktober 2017

50.000 Euro Schaden

10.03.2014 15:13

U-Haft über Graffitisprayer „Puber“ verhängt

Wiener Richter haben am Sonntagabend über den gefassten Graffitisprayer, der unter dem Pseudonym "Puber" zahlreiche Fassaden in Wien besprüht haben soll, wegen Flucht- und Tatbegehungsgefahr Untersuchungshaft verhängt. Das sagte Christina Salzborn, Sprecherin des Landesgerichts Wien, am Montag.

Der 29-jährige Schweizer war am Donnerstag nach einem Hinweis in einer Wohngemeinschaft in Rudolfsheim-Fünfhaus festgenommen worden. Er soll mit dem Sprühen seines Pseudonyms auf Fassaden in Wien einen Schaden von mindestens 50.000 Euro angerichtet haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).