So, 19. November 2017

Hilfe kam zu spät

15.02.2014 15:57

Sbg: Mopedlenker (18) prallt gegen Lkw und stirbt

Dramatischer Unfall am Samstagvormittag im Salzburger Flachgau: Ein 18-Jähriger prallte mit seinem Moped frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw. Für den jungen Burschen kam jede Hilfe zu spät - er starb noch vor Ort.

Der junge Mopedlenker aus Eugendorf war kurz nach 11 Uhr auf der Thalgauer Landesstraße L103 unterwegs. Bei Kraiwiesen im Ortsgebiet von Eugendorf geriet er plötzlich auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment kam dem 18-Jährigen ein Lastwagen entgegen, der Bursche konnte nicht mehr reagieren, ebensowenig der 19 Jahre alte Lenker des Lkws.

Es kam zum Zusammenstoß, der Bursche wurde zu Boden geschleudert, sein Moped schlitterte unter das Führerhaus des tonnenschweren Gefährts und wurde völlig zerstört. Der 18-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er diesen noch an der Unfallstelle erlag. Der 19-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Beide Männer waren nicht alkoholisiert. Die Thalgauer Landesstraße musste nach dem Unfall für zwei Stunden gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden