Sa, 18. November 2017

Über steile Böschung

29.01.2014 14:27

Tiroler (41) mit Auto in eiskalten Bach gestürzt

Ein 41-jähriger Tiroler ist am Dienstagabend im Zillertal mit seinem Pkw rund 65 Meter in einen Bach abgestürzt und hat dabei Verletzungen und Erfrierungen erlitten. Der Mann war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und über eine steile Böschung in den eiskalten Gerlosbach katapultiert worden.

Der 41-Jährige war die Gerlosstraße in Hainzenberg bergwärts gefahren, als es zu dem Unfall kam. Das Auto überschlug sich mehrmals und kam unter einem Wasserfall zu liegen. Der Lenker, der nach Angaben der Exekutive alkoholisiert war, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Es gelang ihm jedoch nicht, über das steile Ufer auf die Straße zu gelangen. Er musste daraufhin rund 600 Meter durch den eiskalten Bach waten, bis er über einen Schotterweg auf die Straße hinauskam.

Deutsche Urlauber fanden den Tiroler gegen 20.45 Uhr dort liegend vor und alarmierten Rettung und Polizei. Der Alkolenker wurde in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden