Do, 24. Mai 2018

Nach Zusammenbruch

24.01.2014 11:34

F: Premier Dame nimmt wieder Termine wahr

Erstmals seit Bekanntwerden der angeblichen Affäre von Frankreichs Präsident Francois Hollande tritt dessen Lebensgefährtin wieder öffentlich auf: Valerie Trierweiler werde am Sonntag nach Mumbai reisen, um die Organisation "Aktion gegen Hunger" zu unterstützen, hieß am Freitag aus ihrem Umfeld in Paris. Die Kosten der Reise der Premiere Dame Frankreichs werden demnach von der NGO getragen.

Nach der Enthüllung von Hollandes Liebesaffäre mit der Schauspielerin Julie Gayet vor rund zwei Wochen war die 48-jährige Trierweiler tagelang wegen eines Schwächezustandes im Krankenhaus. Der Präsident, der am Freitag in Rom Papst Franziskus traf (siehe Bild oben), hat die Liebschaft bisher nicht bestritten. Er wich aber der Frage aus, ob Trierweiler immer noch die Premiere Dame Frankreichs sei.

Trierweiler ging nach Angaben aus ihrem Umfeld unterdessen auf Distanz zu ihrer Anwältin, die der konservativen Zeitung "Le Figaro" gesagt hatte, ihre Mandantin wünsche sich eine "möglichst würdige" Lösung ihrer Beziehungsprobleme. Trierweilers Umfeld hob nun hervor, die Anwältin habe sich "ohne Einverständnis" der Journalistin geäußert. Laut dem Sender Europe 1 feuerte Trierweiler ihre Anwältin sogar: "Sie ist nicht mehr meine Beraterin", sagte die Premiere Dame demnach.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Lehrer vor Gericht
„Sehr gut“ als Belohnung für Sadomaso-Dienste
Oberösterreich
Vortrag über Russland
Dänen mit „politischer“ WM-Vorbereitung
WM 2018
Tiefgehendes Adventure
Detroit: Become Human: Viele Fragen, keine Antwort
Video Digital
ÖFB-Teamkapitänin
Bayern-Abschied: Schnaderbeck wechselt zu Arsenal
Fußball International
CL-Finale in Kiew
„Missbrauch!“ Hotelpreise sorgen weiter für Ärger
Fußball International
F1-Klassiker in Monaco
Red Bull mit Rekord ins Jubiläums-Wochenende
Motorsport
Ab in den Urlaub!
Wo man beim Reisen billig davonkommt
Österreich

Für den Newsletter anmelden