Do, 14. Dezember 2017

Lenker unverletzt

18.01.2014 13:47

Reh landet bei Kollision mit Auto am Beifahrersitz

Großes Glück hat ein Autofahrer am Samstagvormittag in Oberösterreich bei einem Zusammenstoß mit einem Rehbock gehabt. Das Tier durchschlug die Windschutzscheibe und landete am Beifahrersitz. Der Lenker blieb unverletzt.

Der 69-jährige Pensionist aus Nußdorf am Attersee im Bezirk Vöcklabruck war mit seinem Pkw gegen 9.20 Uhr im nahen St. Georgen unterwegs, als im dichten Nebel plötzlich ein Rehbock aus dem Straßengraben auf die Fahrbahn sprang.

Das Wildtier flog durch die Windschutzscheibe und landete knapp neben dem Lenker auf dem Beifahrersitz. Es war sofort tot. Der Pensionist kam mit dem Schrecken davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden