Mo, 28. Mai 2018

Tochter überlebte

07.01.2014 16:40

Ex-"Miss Venezuela" und Mann im Urlaub erschossen

Ein Kurzurlaub in der Heimat hat für eine Ex-Miss mit dem Tod geendet: Die "Miss Venezuela" von 2004, die Schauspielerin Monica Spear Mootz, und ihr Ehemann sind am Montagabend in dem südamerikanischen Land in ihrem Wagen erschossen aufgefunden worden. Sie wurden offenbar Opfer von Räubern. Die fünfjährige Tochter, die auf der Rückbank des Autos saß, überlebte die Bluttat mit einer Schussverletzung. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Laut lokalen Medien verbrachte die in den USA lebende 29-jährige Ex-Miss mit ihrer Familie zum Jahreswechsel einen Kurzurlaub in ihrer Heimat. Der Toyota des Paares war ersten Ermittlungen zufolge am Montagabend wegen eines technischen Defekts auf der Straße zwischen Puerto Cabello und Valencia liegen geblieben.

Als die Ex-Miss und ihr Mann, der 39 Jahre alte Berry Thomas Henry, auf den Pannendienst warteten, wurden sie von Unbekannten überfallen und durch mehrere Schüsse niedergestreckt. Für das Ehepaar, das lokalen Medien zufolge getrennt lebte, kam jede Hilfe zu spät, die beiden starben noch am Tatort des Überfalls an ihren schweren Schussverletzungen.

Tochter überlebte auf Rückbank
Die 2008 geborene Tochter der beiden, Maya Berry, musste den Tod ihrer Eltern im Fond des Wagens hilflos mitansehen. Das Mädchen wurde mit einer Schussverletzung am Bein in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Angaben der Ärzte befinde sich die Fünfjährige aber nicht in Lebensgefahr.

Die Fahndung nach den Todesschützen verlief bislang erfolglos. Die venezolanischen Ermittler gehen von einem Raub als Motiv für die Bluttat aus. Spear Mootz war eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Venezuelas und für ihre Hauptrollen in diversen Seifenopern berühmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden