Di, 12. Dezember 2017

Wiener als Opfer

29.12.2013 15:06

51-Jähriger mit K.-o.-Tropfen betäubt und beraubt

Ein 51-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag in Wien-Favoriten offenbar mit K.-o.-Tropfen betäubt und ausgeraubt worden. Das Opfer wurde am späten Samstagnachmittag von seiner 21-jährigen Tochter sichtlich geschwächt in seiner Wohnung gefunden. Die junge Frau alarmierte die Einsatzkräfte.

Der 51-Jährige dürfte in der Nacht auf Samstag in einem Lokal auf der Laxenburger Straße zwei 30- bis 35-jährige Frauen kennengelernt und die beiden gegen 2 Uhr in seine Wohnung mitgenommen haben, berichtete Polizeisprecherin Adina Mircioane. Weitere Details wusste das Opfer nicht zu berichten.

Seine Tochter hatte zunächst die Rettungskräfte verständigt, weil sie geglaubt hatte, ihr Vater habe einen Schlaganfall erlitten. Das stellte sich als unbegründet heraus. Zu den beiden Verdächtigen konnte der 51-Jährige - abgesehen vom Alter - keine Angaben machen.

Der Mann vermutet, dass er mit K.-o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt wurde. Geld, ein Laptop und das Handy sind verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden