Mo, 11. Dezember 2017

"All Is Lost"

07.01.2014 09:29

Robert Redford kämpft auf hoher See ums Überleben

Robert Redford allein auf hoher See: Der 77-jährige "Hollywood-Opa" brilliert in "All Is Lost" (Kinostart: 10. Jänner) als Schiffbrüchiger und beweist, dass eine 106-minütige One-Man-Show ohne Dialoge nicht unbedingt langweilig sein muss.

Mitten im Indischen Ozean wird ein Mann (Redford) jäh aus dem Schlaf gerissen. Seine Segeljacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt, Wasser dringt in das Boot ein. Das Navigations-Equipment und das Funkgerät geben den Geist auf, der Abenteurer ist nun auf sich alleine gestellt.

Praktisch manövrierunfähig, treibt die Jacht mitten in einen gewaltigen Sturm hinein, nur mit Mühe überlebt der Mann die unruhige Nacht auf hoher See. Seine letzte Hoffnung ist es, von der Meeresströmung in eine der großen Schifffahrtstrecken getrieben zu werden. Unter der sengenden Sonne sieht sich der erfahrene Segler mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert und trägt einen verzweifelten Kampf ums Überleben aus...

Kammerspiel auf hoher See
Regisseur und Autor J.C. Chandor (oscarnominiert für "Margin Call") serviert uns mit "All Is Lost" ein Kammerspiel auf hoher See, mit Robert Redford als einzigem Schauspieler. Der 77-jährige Hollywood-Star sagt in dem Film sehr wenig - hie und da "Hilfe", einmal schreit er das englische F-Wort in den Indischen Ozean hinaus -, drückt aber eine Menge Emotionen aus.

Ein Seemann, der trotz seiner aussichtslosen Lage in MacGyver-Manier zu überleben versucht und im Kampf gegen den einsamen Tod nicht lockerlässt: Robert Redford glänzt in einer seiner besten Rollen und könnte der große Abräumer bei den Filmpreis-Verleihungen (Globes, Oscars) werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden