Do, 23. November 2017

Pkw mit Hund geklaut

13.11.2013 15:56

Herrl und Vierbeiner nach 19 Tagen wieder vereint

Mitten in Bosnien wurde einem Wiener Mechaniker bei einer nächtlichen Pause das Auto gestohlen - samt seiner kleinen Hundedame "Lady", die eigentlich als Aufpasserin im Fahrzeug geblieben war. Trotz intensiver Suche blieb der Vierbeiner verschwunden. Nach 19 Tagen der Ungewissheit gab es dann ein tierisches Happy End: Lady tauchte tatsächlich wieder auf - exakt an jener Stelle, wo das Auto entwendet worden war.

Laut Polizei dürfte eine Diebesbande die Frequenz des Autoschlüssels abgefangen haben, als der Mechaniker den Skoda via Fernbedienung versperrte. Als der 65-Jährige wenig später zum Abstellplatz zurückkehrte, waren der Wagen - damit auch alle Wertsachen - und Hundedame Lady verschwunden. "Ich hab' alles abgesucht und konnte sie nicht finden", so Johann Zehethofer. Schweren Herzens fuhr der verzweifelte Mann schließlich mit dem Bus nach Wien zurück.

"Hat sich ganz allein durchgeschlagen"
Nach 19 Tagen erhielt der Hundebesitzer dann einen Anruf aus Bosnien. So stehe Lady tatsächlich vor jenem Haus, wo das Auto zum Zeitpunkt des Diebstahls abgestellt gewesen war. Sofort machte sich Johann Zehethofer auf den Weg, um seine Hundedame abzuholen. "Sie hat sich ganz allein durchgeschlagen und war ganz abgemagert. Jetzt habe ich sie wieder", so der Mechaniker freudestrahlend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).